Vereinsfahne aufgetaucht

(rl) Am 29. September übergab Brigitte Skrabs, Lehrerin an der Grundschule Großsteinberg, in Abstimmung mit der Schulleitung dem Ortschronisten eine Vereinsfahne.
Sie war bei Umräumarbeiten aufgetaucht.
Es handelt sich dabei um die Fahne des Männer-Gesangvereins von 1876 – 1933.
Das Fahnentuch ist prachtvoll bestickt und noch völlig unversehrt.
Eine Seite ist völlig in blau gehalten und trägt die Inschrift: „Männer-Gesangverein 1876-1933 Großsteinberg“. Die andere Seite ist in einem Creme-Ton gehalten und ist mit den Worten „Wahr im Wort, treu im Gemüt, Laut preisen wir das deutsche Lied.“ bestickt. Kunstvolle Ornamente vervollständigen das Bild auf beiden Seiten.
Das Tuch hat eine Abmessung von ca. 125 cm in der Breite und ca. 105 cm in der Höhe.
Ein solcher Fund ist für den Ortschronisten wie für den gesamten Ort ein äußerst seltener, dafür um so größerer Glücksfall.
Für die beabsichtigte Gründung des Heimatvereins ist dies zum Auftakt ein echter Paukenschlag und hoffentlich ein gutes Omen.

Hier die zwei Seiten der Fahne:

 
  
 

Am gleichen Tage hatte auch Jens Langhof eine Ehrenplakette “ausgegraben”, die sein Ururgroßvater als Ehrenmitglied des Sächsischen Militärvereins Großsteinberg für 25 Jahre Fahnenträger erhalten hat.
Sie wurde verliehen am 5.7.1925.
Auch dazu ein Bild:

 

Manchmal gibt es eben so Tage…