Schönheitskur für Häuser geht weiter

(rl) Gerade ist das Doppelhaus Nr. 2/4 von Gutenmorgen und Bergander fertig geworden, sind die Arbeiten bei Nr. 9 in der Kleinen Gasse in vollem Gange. Auch bei Jacobi in der Siedlung ist das Gerüst abgebaut und eine strahlend neue Fassade lässt sich sehen.

   

Das ehemalige Haus von Stoprawe, das ja vor seiner Fertigstellung plötzlich nicht mehr weiter gebaut wurde, hat einen neuen Eigentümer gefunden. Dieser hat in fleißiger Arbeit das Häuschen bezugsfertig gebaut und bewohnt es inzwischen.

 

Das Einheitsgrau der DDR-Jahre verschwindet mehr und mehr.
Alle Grundstücke können gar nicht aufgeführt werden, wo überall etwas für die Verschönerung getan wurde.
Doch eines ist klar: Wer mit offenen Augen durch Großsteinberg geht, findet eine freundliches und farbenfrohes Dorf.