Weihnachtsfeier für Großsteinbergs Rentner

(rl) Es ist zur schönen Tradition geworden, den älteren Einwohnern des Dorfes alljährlich eine Weihnachtsfeier auszurichten.
Bürgermeister Jürgen Kretschel begrüßte die Rentnerinnen und Rentner, besonders den bislang einzigen Ehrenbürger der Gemeinde, Walter Drieschner.
Er nutzte die Gelegenheit, sich für das zur Wahl ausgesprochene Vertrauen nochmals zu bedanken und versprach, seine Amtsgeschäfte als ehrenamtlicher Bürgermeister ebenso engagiert weiter zu führen, wie bisher als hauptamtliches Gemeindeoberhaupt.
Er sprach über einige Investitionen, die abgeschlossen oder begonnen wurden und solche, die noch am Laufen sind.

Viele helfende Hände von Gemeindeangestellten sorgten für ein gutes Gelingen. Für das leibliche Wohl war gesorgt.

Die „Arbeitsgemeinschaft Laienspiel“ der Grundschule Parthenstein führte das Märchen „Schneewittchen“ auf, das mit reichlich Applaus bedacht wurde.

Die Kinder des Kindergartens zeigten das Stück „Das Rübchen“ und sangen Weihnachtslieder. Und viele im Publikum ließen sich animieren mitzusingen. Auch diese Aufführungen bekamen wohlverdienten Beifall.

Später am Tage spielte die Gitarrengruppe aus Pomßen auf. Da spürt man die jahrelange Übung. Was hier geboten wurde, war schon professionell und der gespendete Beifall entsprechend.

Dass außer diesen Darbietungen die Gelegenheit zu vielen Gesprächen untereinander genutzt wurde, versteht sich von selbst.

Wenn Sie mögen, können Sie sich in der Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Ortschronist. Permanenter Link des Eintrags.