Kühltürme in Thierbach gesprengt

Nachdem vor vier Jahren der 300m-Schornstein gesprengt wurde, fielen heute um 14.00 Uhr die riesigen Kühltürme des Kraftwerkes Thierbach.
Ein paar Großsteinberger ließen sich dieses Schauspiel nicht entgehen. Von der Bergstraße vor Hellers Haus hatte man den besten Blick.

thierbach_1.jpg (106094 Byte) thierbach_2.jpg (265484 Byte) thierbach_4.jpg (53745 Byte) thierbach_5.jpg (72228 Byte)
Kurz vor 14.00 Uhr: Die Türme sind noch alle
vier vorhanden.
Einige interessierte Großsteinberger Punkt 14.00 Uhr: Ein Turm ist gefallen (li.
Pfeil), ein Turm neigt sich (Pfeil re.)
Nur einen Augenblick später ist lediglich
eine Staubwolke zu sehen.
Nachdem die Türme gesprengt
waren, verging noch schätzungsweise eine Minute, bis die Explosionsserie
zu hören war.