“Wasser Marsch” am Oberteich

(rl) Noch am vergangenen Mittwoch (24.5.) waren Roland Mätzold und Armin Pöritz beim Abdichten des Teiches. Heute 13.00 Uhr hieß es dann: “Wasser Marsch”.
Nun läuft es etwa vier Tage, so dass die geplante Wasserhöhe am Freitag erreicht sein müsste.

Das Entenhaus steht bereits. Die Fontäne ist bestellt und wird installiert, sobald sie geliefert wird. Zwei Flächen sind für die Bepflanzung mit Schilf vorgesehen.
Er wird schön anzusehen sein, unser Oberteich.
Dennoch waren die dort Beschäftigten heute früh überrascht, als sie sahen, dass einige Dummköpfe nicht ersehen konnten, dass etwas Schönes entsteht. Die übereinander geklebten Steine für die Fontäne waren abgerissen und im Teich verstreut. Auch die “Fädelschnur”, die zum Fädeln von Leitungen durch die Mauerbohrung gebraucht wird, wurde heraus gerissen. Es ist doch ein Ensemble, dass uns alle und auch die Gäste des Dorfes erfreuen soll. Solch schwachsinniges Tun darf nicht toleriert werden, und jeder, der Hinweise geben kann, sollte dies auch tun. Wir dürfen diese dauernden Zerstörungen nicht achselzuckend hinnehmen.