Frühjahrswanderung mit dem Ortschronisten

Der Heimatverein Großsteinberg hatte für Sonnabend, den 26. April, zur jährlichen Wanderung mit dem Ortschronisten Rolf Langhof wieder Mitglieder und natürlich jede Menge interessierte Großsteinberger und Gäste eingeladen. 13:00 Uhr sollte es los gehen. Und mit dem Glockenschlag von der wieder ertönenden Kirchturmuhr begann die Veranstaltung bei allerbestem Wetter und ebenso guter Laune. Die Route führte vom Platz vor dem Heimathaus die Alte Dorfstraße hinauf, ein Stück die Hauptstraße entlang in den Beiersdorfer Weg hinein und von da aus weiter zum Steinbruch der Sächsischen Quarz-Porphyr-Werke.
Geschuldet den kleinen Zwischenstopps an historisch interessanten Stationen war man nach beinahe genau einer Stunde Gehzeit im Steinbruch angekommen.
Hier wurden die Wanderer bereits vom Betriebsleiter Christian Beier erwartet. Dieser übernahm jetzt die weitere Führung durch das Werk.
Durch umfangreiche Investitionen entsteht zurzeit ein völlig neues Werk, leistungsfähiger und dabei wesentlich umweltfreundlicher. Die bisherigen Anlagen werden nach und nach verschwinden. So hatten die Wanderer aus Großsteinberg die kurzzeitige Gelegenheit, Alt und Neu beisammen zu sehen.
Im Anschluss bot uns Herr Beier die Möglichkeit, im Speisesaal des Betriebes bei Kaffee und Kuchen eine Rast einzulegen. Die Teilnehmerzahl von etwas über achtzig Personen macht deutlich, dass diese Veranstaltungsreihe das Interesse der Großsteinberger gefunden hat. So will der Heimatverein auch im kommenden Jahr wieder bitten zur „Frühjahrswanderung mit dem Ortschronisten“.

Bilder von der Wanderung sehen Sie hier.
Sie wurden uns von Johanna Langhof, Jens Langhof sowie Ralf Saupe zur Verfügung gestellt – vielen Dank.