2. Advents- und Glühweinfest

Nachdem soweit alles vorbereitet war, starteten die Mitglieder des Heimatvereis Großsteinberg e.V. am Sonnabend um 9.00 Uhr zum Aufbau des Festplatzes.
Zelte wurden aufgestellt. Für die entsprehenden Stromanschlüsse musste gesorgt werden, ebenso für die Beschallung mit weihnachtlicher Musik.
Die „Bäcker“ mit ihrem Meister Werner Voigländer waren noch in der Nacht aufgestanden, um den Backofen in Betrieb zu nehmen.
Gegen 14.00 Uhr wurde die Alte Dorfstraße für den Verkehr gesperrt. Dann kamen auch schon die ersten Besucher. Decken auf den Bänken und Terassenstrahler sorgten für einen gemütlichen Aufenthalt. Auch in der Heimatstube waren Sitzplätze, insbeondere für ältere Bürgerinnen und Bürger, eingerichtet. Wer schlecht zu Fuß war, wurde sogar bedient. Und anzubieten gab es jede Menge, angefangen von Kaffee, Stolle und Kräppelchen bis hin zu Leckerem vom Grill, dazu noch einiges an „Geistreichem“, allem voran natürlich Glühwein, um nur das Wichtigste zu nennen.
Der Zuspruch war wieder etwas reger, als beim letzten Mal. Das Wetter war auch etwas besser.
Einen kulturellen Höhepunkt setzte Meike Kuhlmann von der Musikschule „Musikus“ aus Leipzig mit ihren kleinen Künstlerinnen und Künstlern aus unserer Gemeinde. Mit insgesamt sieben Keyboards boten sie ein Programm, das sehr viel Applaus verdient und auch erhalten hat. Eine runde dreiviertel Stunde spielten sie bekannte Weihnachtsweisen.
Auch Bürgermeister Kretschel ließ es sich nicht nehmen, mit seiner Gattin der Veranstaltung einen Besuch abzustatten.
„Das habt ihr wieder schön gemacht – Danke“, waren oft gehörte Worte beim Abschied.
Und darüber freuen sich die Mitglieder des Vereins.

Einige Bilder zum Artikel finden Sie in der Rubrik Bilder links im Hauptmenü